Buch

Teilen auf:

GEG im Bild

Das vorliegende Werk erläutert Ihnen die teils komplizierten Anforderungen, Berechnungsansätze und verschiedenen Nachweisverfahren des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) nachvollziehbar und verständlich. Zeichnungen, praktische Autorenhinweise, Beispiele und übersichtliche Tabellen veranschaulichen die komplexen Vorgaben des Gesetzestextes.

Um die Vorgaben der EU-Gebäuderichtlinie umzusetzen, trat am 1. November 2020 das Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft. Das GEG führt das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) in einem neuen Dokument zusammen.

Das GEG ist anzuwenden bei der Planung und Errichtung von Neubauten sowie bei Änderungen der Gebäudekonstruktion oder der technischen Gebäudeausrüstung im Bestand. Zudem muss es beim Verkauf bzw. bei der Vermietung von Gebäuden oder bei der Beratung von Eigentümern und Bauherren berücksichtigt werden.

Das vorliegende Werk erläutert Ihnen die teils komplizierten Anforderungen, Berechnungsansätze und verschiedenen Nachweisverfahren nachvollziehbar und verständlich. Zeichnungen, praktische Autorenhinweise, Beispiele und übersichtliche Tabellen veranschaulichen die komplexen Vorgaben des Gesetzestextes und zeigen Ihnen deren Konsequenzen für die Praxis auf. Damit ist das "GEG im Bild" ein umfassendes Hilfsmittel für die korrekte Auslegung und Anwendung des GEG.

Autoren

Dipl.-Ing. Uli Jungmann
 ist Architekt mit Schwerpunkt innovative Energie- und Sanierungskonzepte, dynamische Gebäudesimulation und Solares Bauen sowie GEG-Coaching. Als Energieberater und Energieeffizienzexperte für Förderprogramme des Bundes verfügt er über 20 Jahre Erfahrung in der Anwendung des Energieeinsparrechts. Darüber hinaus ist er als Dozent für die Themen Energieplanung und -beratung an verschiedenen Hochschulen und in der Fortbildung tätig.


Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht
 
ist Physiker und gehört zu den führenden Experten in der Energieplanung und Gebäudesimulation. Er berät seit über 20 Jahren Kommunen, Investoren, Bauwirtschaft und Planer bei der Entwicklung energetisch hocheffizienter Gebäude. Als gefragter Referent erreicht er ein breites Fachpublikum zum GEG und zur BEG. Er ist Initiator und Leiter des Deutschen Energieberatertags.