RM Rudolf Müller

Die angehenden Industrie-Isolierer bei der Zeugnisübergabe (v.l.n.r.: Algan Nurullah, Marcel Yangin, Jakub Culum, Marvin Qureshi, Saljuq Mustafa, Caner Eldemir, Til Wimmer) (Quelle: KAEFER Industrie GmbH)

Branche + Markt
07. Juli 2021 | Artikel teilen Artikel teilen

Industrie-Isolierer-Azubis bekommen Abschlusszeugnis

Vor wenigen Tagen wurde der Industrie-Isolierer-Nachwuchs der KAEFER Industrie GmbH am Hauptsitz in Bremen freigesprochen. Die Absolventen sind damit offiziell fit für den Arbeitsalltag. Für die meisten von ihnen geht die berufliche Laufbahn bei dem Industriedienstleister weiter.

Drei Tage lang mussten Nurullah, Marcel, Jakub, Marvin, Saljuq, Caner und Til zeigen, dass sie das Zeug zum Industrie-Isolierer haben. Während am ersten Tag Blecharbeiten auf dem Prüfungsplan standen, lag der Fokus an Tag zwei und drei auf dem Wärme- und dem Kälteschutz. „Die Zeit war sehr knapp bemessen, weshalb die Jungs keine Gelegenheit hatten, lange nachzudenken. Jeder Handgriff musste sitzen. Für das Ausbessern von Fehlern war nicht wirklich Zeit“, sagt Marc-André Kujau, der die Ausbildung bei der KAEFER Industrie GmbH leitet. „Alle haben gute Arbeit abgeliefert und zu Recht ihr Zeugnis bekommen. Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen.“

Sechs der sieben Absolventen werden das KAEFER-Team auch in Zukunft unterstützten. „Das freut uns natürlich besonders. Denn uns ist daran gelegen, unseren Azubis eine langfristige Perspektive zu bieten und sie im Unternehmen zu halten“, sagt Kujau.

Während die Absolventen ihren erfolgreichen Abschluss erst einmal gebührend feiern können, ist der Ausbilder hingegen schon wieder voll im Einsatz. Denn bald stehen die Prüfungen der Isolierfacharbeiter am Ende des zweiten Ausbildungsjahres an. Und kurz darauf beginnt auch schon das neue Ausbildungsjahr. „Wir haben dieses Mal viel Arbeit ins Recruiting gesteckt – und es hat gewirkt. Im kommenden Jahrgang dürfen wir 30 neue Azubis begrüßen.“

KAEFER Industrie GmbH
www.kaefer-industrie.com

nach oben