RM Rudolf Müller

IEX – Insulation Expo Europe

am 24. und 25. Juni 2020 im Messezentrum Nürnberg

(Bild: Reed Exhibitions Deutschland)

Die IEX – Insulation Expo Europe ist die europäische Leitmesse für industrielle Dämmstoffe und Isoliertechnik und richtet sich an Isolierunternehmen, TGA-Planer, Anlagenbauer, Architekten, Energiebeauftragte und Facility Manager.

Am 24. bis 25. Juni 2020 werden die IEX und die FeuerTrutz, Leitmesse für vorbeugenden Brandschutz in Europa, erstmals parallel vom auf dem Nürnberger Messegelände stattfinden. Die IEX wird dabei die Halle 6 und 7 belegen. Begleitet wird die Messe von einem neuen IEX Fachsymposium.
Damit haben Besucher künftig die Möglichkeit, sich im Verbund beider Messen über das jeweils angrenzende Themenspektrum zu informieren.

Veranstaltet wird die IEX von Reed Exhibitions. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), dem europäischen Branchenverband FESI, sowie der EiiF – European Industrial Insulation Foundation.

Aussteller auf der IEX

Die IEX zeigt die komplette Bandbreite von Materialien und Verarbeitungsmöglichkeiten im Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Das Ausstellungsspektrum reicht von Dämmstoffen und Dämmsystemen für die technische Wärme- und Kältedämmung über Produkte für den Schall- und vorbeugenden Brandschutz, bis hin zu Werkzeugen, Maschinen, Messgeräten und Software-Lösungen. Im Fokus stehen neue Materialien der Dämmstoffhersteller, die immer komplexeren Industrieanlagen gerecht werden und strengere Brandschutzvorschriften erfüllen. Hersteller von Maschinen kommen u.a. mit weiterentwickelten Systemen zur Produktion von Dämmstoffen zur IEX und setzten auf die zunehmende Digitalisierung bei der Be- und Verarbeitung.

Weitere Infos zur IEX unter: www.insulation-expo.com

Fachtagung

2020 wird im Rahmen der IEX eine neu konzipierte Fachstagung stattfinden. Dieses greift spezielle, wichtige Fortbildungsthemen für die Isoliertechnik auf und bietet TGA-Planern, Isolierfachunternehmern und Facility-Managern eine Plattform zum Austausch. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.


Interview: Drei Fragen zur IEX an Hans-Joachim Erbel, CEO der Reed Exhibitions Deutschland GmbH

Herr Erbel, was sind die Gründe für den Umzug der IEX von Köln nach Nürnberg und die Anbindung an die FeuerTrutz?

Mit dem neuen, konzentrierten Branchentermin von IEX und FeuerTrutz wollen wir Synergien schaffen, von denen die Aussteller und Besucher beider Messen gleichermaßen profitieren werden. Der vorbeugende Brandschutz ist seit jeher ein wichtiges Thema der IEX, doch die hohen Anforderungen an den baulichen Brandschutz in modernen Industrieanlagen schaffen für die Isoliertechnik-Branche immer neue Herausforderungen. Mit dem Standortwechsel bieten wir hier eine optimale Lösung und machen schließlich auch den Weg für die Weiterentwicklung der IEX frei.

Wie wird diese Entwicklung aussehen?

Die IEX ist bereits die wichtigste Veranstaltung der Isoliertechnik-Branche in Europa. Den Umzug nach Nürnberg werden wir aber auch nutzen, das Angebot für Aussteller und Besucher auszubauen und an den aktuellen Bedürfnissen der Branche auszurichten. Die wirtschaftlichen und gesetzlichen Anforderungen an Planung und Betrieb von Anlagen, an moderne Dämm-Materialien und deren Verarbeitung steigen stetig. Mit einem neuen Symposium und neuen Sonderflächen werden wir hier passenden Lösungen anbieten können.

Was denken Sie, wie sich die Nachfrage nach technischen Isolierungen entwickeln wird?

Moderne Dämmstoffe und Isoliertechnik haben weltweit eine wichtige Bedeutung für die Industrie. Im globalen Wettbewerb, in dem die Prozessoptimierung und Kostenreduktion für die Industrie stetig an Bedeutung gewinnen, ist Energieeffizienz längst zu einer wichtigen Ressource geworden, die energieintensive Industriezweige international erst wettbewerbsfähig macht. Mit der IEX machen wir die Potentiale deutlich und zeigen die technisch besten und effizientesten Lösungen.