RM Rudolf Müller

Spezialkleber mit jetzt LEED-Zertifizierung (Foto: Kaimann)

Markt + Produkte
08. Juni 2020 | Artikel teilen Artikel teilen

Spezialklebstoff erhält renommierte Gebäudezertifizierung LEED v4

Die Kaimann GmbH hat für zwei ihrer Kaiflex Klebstoffe Produktdeklarationen gemäß dem international renommierten Gebäudezertifizierungssystem LEED v4 (Leadership in Energy and Environmental Design) erstellt. Dies erleichtert die Nutzung der beiden Kleber bei der Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden. Damit gehören die Spezialkleber K 505 und 494 HHF der LEED-Familie an.

LEED v4 zählt zu den international bekanntesten Klassifizierungssystemen für die energie- und umweltfreundliche Planung von Gebäuden. Mit dem Zertifizierungssystem werden Immobilien anhand unterschiedlicher Kriterien hinsichtlich ihrer Energie- und Umweltfreundlichkeit bewertet.

Für die Bewertung von technischen Dämmstoffen und ihren Hilfsmitteln wie Kleber oder Tapes sind die Kategorien „Material und Ressourcen“ sowie die „Luftqualität im Gebäude“ relevant. Klebstoffe dürfen den gemäß LEED definierten VOC-Gehalt (Volatile Organic Compounds) nicht überschreiten. Die zwei Kaiflex Spezialkleber kommen dieser Anforderung nach.

Der Kaiflex Spezialkleber 505 wurde speziell zum lösemittelfreien Kleben von elastomeren Isoliersystemen entwickelt, um die Vorgaben aller Gebäudezertifizierungssysteme – neben LEED auch DGNB oder BREE-AM – optimal zu erfüllen. Der halogenfreie und Green Building-konforme Spezialkleber Kaiflex 494 HHF ist eigens zur sicheren Verklebung von Kaiflex HFplus s2 mit hoher Anfangshaftung entwickelt worden.

Kaimann GmbH
www.kaimann.com

nach oben