technische Dämmstoffe
Als erster Hersteller flexibler technischer Dämmstoffe veröffentlichte Armacell 2015 verifizierte Umweltproduktdeklarationen. (Quelle: Armacell)

Produkte

08. April 2022 | Teilen auf:

Armacell aktualisiert Umweltproduktdeklarationen (EPDs)

Armacell präsentiert neue EPDs für seine elastomeren Dämmstoffe und bietet erstmals entsprechende Informationen für seine Polyethylenprodukte an.

Umweltproduktdeklarationen (EPDs) bilden die Grundlage für die Planung grüner Gebäude gemäß Gebäude-Zertifizierungssystemen wie LEED, BREEAM oder DGNB. Als erster Hersteller flexibler technischer Dämmstoffe veröffentlichte Armacell 2015 unabhängig verifizierte Umweltproduktdeklarationen. Diese Informationen wurden jetzt auf der Basis der neuen und erweiterten Norm EN 15804:2020-03 vom Institut für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) aktualisiert und zertifiziert.

Neu sind die Umweltproduktdeklarationen für AF/ArmaFlex Evo, NH/ArmaFlex Smart und Tubolit, dem PEF-Sortiment des Dämmstoffherstellers. Letztere wurden vom polnischen Institut für Bautechnik (Instytut Techniki Budowlanej – ITB) zertifiziert. Die Institute IBU und ITB sind verifizierte Mitglieder der europäischen Plattform für EPD-Programmhalter und LCA-Spezialisten. Als Dachorganisation der nationalen EPD-Programmhalter in Europa setzt sich „ECO-Platform“ für die Schaffung eines europäischen Kern-EPD-Systems ein.

Hintergrund

Umweltproduktdeklarationen stellen alle umweltrelevanten Eigenschaften eines Produkts auf Basis von Lebenszyklus-Analysen transparent, nachvollziehbar und unabhängig dar. Sie liefern Informationen über die Umwelteinflüsse der Produkte auf ihrem gesamten Lebensweg: Betrachtet wird der komplette Prozess – von der Rohstoffentnahme über die Produktion, die Transporte und den Einbau ins Gebäude bis zum Ende der Nutzungsphase.

Armacell
www.armacell.de

zuletzt editiert am 12.04.2022