Person mit Sicherheitshandschuhen schiebt ein Metallblech in eine Maschine
Quelle: Michal Jarmoluk auf Pixabay

Ausführung

23. January 2023 | Teilen auf:

DGUV Information "Sicherheit bei der Blechbearbeitung" erschienen

Im Januar 2023 ist die DGUV Information "Sicherheit bei der Blechbearbeitung" erschienen und kostenfrei als pdf erhältlich. Sie informiert über die Gefährdungen beim Umgang mit Blechen z.B. bei verschiedenen Biegeverfahren.

Bleche werden im Warm- und Kaltwalzverfahren als Platten, Platinen, Tafeln oder aufgewickelt zu Bandmaterial hergestellt und je nach Dicke in Feinbleche und Grobbleche unterteilt. In der technischen Isolierung kommen Bleche z.B. bei der Ummantelung von Rohrisolierungen zum Einsatz.

Die Gefährdungsschwerpunkte liegen beim Feinblech bei Schnittverletzungen und beim Grobblech bei Quetschungen. Letzteres gilt auch für Blechpakete. Viele Blechbearbeitungsverfahren sind außerdem mit einer hohen Lärmentwicklung verbunden. Bei thermischen Schneidverfahren können Gefährdungen durch Gase, Dämpfe und Rauche entstehen.

Die Information der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) erläutert die Gefährdungen im Einzelnen und soll so zu mehr Sicherheit beim Umgang mit Blechen beim Transport, Zerteilen, Abtragen oder Biegeumformen beitragen.

Aus dem Inhalt:

  • Begriffe
  • Handtransport von Blechen
  • Lagerung von Blechen und Blechpaketen
  • Öffnen von Umreifungsband
  • Trennen von Blechen
  • Biegen von Blechen
  • Vermeidung von Schnittverletzungen
  • Lärm in der Blechbearbeitung
  • Gefährdungsermittlung und Unterweisung

Die DGUV Information „Sicherheit bei der Blechbearbeitung“ steht als pdf kostenlos zum Download zur Verfügung. Eine gedruckte Version ist voraussichtlich ab März 2023 erhältlich.

www.dguv.de

zuletzt editiert am 23.01.2023